Fischbeker Heidbrook

Der Entwurf setzt für die Mitte des Quartiers Fischbeker Heidbrook ein architektonisch kraftvolles Zeichen. Zwei skulpturale L- und Punkthäuser stehen im offenen Dialog zueinander und formulieren je eine Quartiersmitte, die den Zentral-Park klar fasst. Vor- und Rücksprünge sowie kräftige Einschnitte in den Fassaden gliedern die Baumasse, unterstreichen den skulpturalen Charakter des Entwurfs und beugen der Entstehung von Gebäudevorder- und Gebäuderückseiten vor. Klinker als durchgehendes Fassadenmaterial in leicht nuancierten Beige- und Grautönen auf allen Außenfassaden lehnen sich an klassische Hamburger Backsteinfassaden an und unterstützen das plastische Erscheinungsbild.

Gutachten 2. Preis, 2014