Grüne Mitte Essen

Die vier Baukörper – zwei L-förmige und zwei Punktbauten – führen den städtebaulichen Kontext der Umgebung weiter und schließen diesen logisch ab. Die L-förmigen Volumen begrenzen die Anlage in Richtung der Bestandsbebauung und öffnen sich zum Grünraum, wodurch sie den Bewohnern eine größtmögliche Privatheit mit einem offenen Bezug in den Außenraum ermöglichen. Jeder Wohnung erhält eine zusätzliche Qualität durch einen privaten Freiraum in Form einer Loggia, Terrasse oder eines Mietergartens. Die unterschiedlichen Wohnungstypen, von Zwei- bis Vierzimmerwohnungen reagieren auf verschiedene Lebensansprüche und garantieren die soziale Mischung des Quartiers.

Wettbewerb 2012
BGF 11.656 m²