Wohngebäude Sportplatzring 5-21

Projektinformation

In Hamburg-Stellingen ist ein Wohnkomplex mit zwei kontrastreichen Fassaden entstanden, die in ihrer atmosphärischen Gegensätzlichkeit auf die stadträumliche Umgebung reagieren. Zur Straßenseite knüpft ein rötlicher Klinker an die Materialität des angrenzenden alten Rathauses von Stellingen an und verleiht dem Gebäuderiegel einen monolithisch-soliden Charakter. Im Gegensatz zur Kompaktheit dieses regionaltypischen Baumaterials, welches eine gegen die Dynamik des Sportplatzrings abschirmende Gebäudehülle mit vorgelagerten Treppenhäusern erzeugt, zeigt sich die Gartenfassade hell und luftig mit transparent wirkenden Balkonen. Diese überziehen mit flügelartigem Schwung den langgestreckten Riegelbau, der sich mit bodentiefen Fenstern zur parkähnlichen Landschaft im Süden hin öffnet. Je nach Blickwinkel lassen die Geländerstäbe die Balkone mal geschlossen wirken, mal gewähren sie durch ihre lamellenartige Struktur Durch- und Einblicke. Die Wohnungen im Erdgeschoss verfügen über einen privaten Gartenbereich mit angrenzender Terrasse. Insgesamt profitiert die Gartenseite von der schallabsorbierenden Funktion des entlang des Sportplatzrings verlaufenden Gebäuderiegels, von wo aus auch die barrierefreie Erschließung erfolgt.

Die strukturierte Anmutung des Gebäudes beruht auf einem System dezenter Vor- und Rücksprünge sowie unterschiedlicher Höhenstaffelungen der drei- bis sechsgeschossigen Gebäudemodule. So fügt sich der 189 Meter lange Gebäudekomplex mit seinen aufgelockerten Volumina harmonisch in das städtebauliche Umfeld ein, wobei die Höhenstaffelung zum Stellinger Rathaus hin abnimmt und ein respektvoller Anschluss an die vorhandene Bausubstanz erfolgt. Im östlichen Bereich des komplett unterkellerten Gebäudes stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern 43 Tiefgaragenstellplätze zur Verfügung. Der skulpturale Ansatz des Neubaus sorgt für die besondere Wohnqualität der 123 Ein- bis Vier-Personen-Wohnungen.

Ort Hamburg-Stellingen, Deutschland
Auftrag 2017
Bauzeit 2020-2022
BGF 16.390 m²