Firmenzentrale Able Group

Die neue Firmenzentrale auf dem ehemaligen Steinmüllergelände in Gummersbach ist als konsequentes viergeschossiges Rechteck konzipiert, das mit seinen Bürobünden ein Lichtraumvolumen umschließt. Zum einen wurde es als begrüntes Atrium und zum anderen als gebäudehohe Eingangshalle mit Glasdach ausgeführt.

Offenheit und Transparenz

Das Gebäude mit streng gerasterter Fassade die in Teilen nach innen dringt, erfährt für den eintretenden Besucher mit eben dieser inneren Öffnung zum Licht und dem grünen Hof ein überraschendes Szenario in seiner zentralen Mitte. Die dadurch entstandene Offenheit und Transparenz ist Symbol der Firmenkultur des Unternehmens Able Group. Die Eingänge des Entrees mit Verbindungen zum südlichen neuen Platz und Richtung Norden zum Parkplatz stellen die horizontale Transparenz her.

Innenraumstruktur des Erdgeschosses

Aufgrund des industriell belasteten Erdreichs wurde aus Kostengründen auf eine Unterkellerung und der damit verbundenen Bodensanierung verzichtet. Folgerichtig sind im Erdgeschoss Lager- und Technikräume angeordnet. Die Akademie mit ihren Schulungsräumen sowie eine Caféteria runden das Geschoss ab.

Steinmüllergründe

Das ehemalige Industrie-Areal Steinmüller in Gummersbach wird seit 2006 sukzessiv umgenutzt. Auf dem ehemaligen Gelände der Kesselbaufabrik wurde bereits von Gerber Architekten die neue Fachhochschule realisiert. In Planung befindet sich außerdem der Neubau eines Einkaufszentrums und innerstädtische Wohnangebote. Weite Teile des 120.000m² großen Geländes stehen für die Ansiedlung neuer Arbeitsplätze zur Verfügung. Ziel ist es, diese – für die Region typische – innenstadtnahe Stadtbrache mit dem Gummersbacher Zentrum zu verzahnen.

Ort Gummersbach
Wettbewerb 2007
Bauzeit 2010 - 2011
BGF 5.228 m²
BRI 20.299 m³