Wohnen am Nikolausberger Weg, Göttingen

Projektinformation

Mit einer klaren Leitidee reagiert der Entwurf am Nikolausberger Weg auf die differenzierte städtebauliche Situation, durch die das Areal am nordöstlichen Rande Göttingens geprägt ist. Die sechs locker angeordneten Punkthäuser vermitteln zwischen der kleinräumlichen Einfamilienhausbebauung im Süden, den mehrgeschossigen Wohnbauriegeln im Norden und Osten, sowie den Ausläufern des Stadtwaldes im Westen. Sie bilden einen klaren Abschluss der bestehenden Baustruktur und ermöglichen gleichzeitig weiterhin Durchlässigkeit und Sichtbezüge zur Landschaft. In den drei- bis fünfgeschossigen Gebäuden können 81 flexible Wohnungen geschaffen werden, die dem Ziel gerecht werden, Raum für unterschiedlichste Lebensmodelle und Lebensphasen der Bewohner zu bieten. Die Fassaden der Gebäude sind durch leicht auskragende Geschossdecken horizontal gegliedert und nehmen so gestalterisch Bezug auf die landschaftliche Terrassierung der Umgebung.

Ort Göttingen, Deutschland
Wettbewerb 1. Preis 2017
Status Auftrag 2018
BGF 15.070 m²
BRI 45.310 m³